schedulix Open Source Workload Automation Platform

schedulix ist unter der AGPL freigegeben und funktional identisch mit der BASIC Edition dem kommerziellen Enterprise Job Scheduling System (Workload Automation Platform) BICsuite der Firma independIT Integrative Technologies GmbH. BICsuite BASIC zeichnet sich seit vielen Jahren in großen heterogenen Netzwerkumgebungen durch Funktionalität, Stabilität und Zuverlässigkeit im produktiven Einsatz aus. In der Vergangenheit stand für den Aufbau eines Open Source System Stacks kein geeignetes Job Sche...
Weiter

Vollständigkeit

Die Service Orchestration and Automation Platforms (SOAP) BICsuite und schedulix (Open Source) zeichnen sich durch eine vollständige Bereitstellung aller für die reibungslose IT-Prozessautomatisierung notwendigen Funktionen aus. Dies ist entscheidend. Denn, wenn fehlende Funktionen vom Anwender in den zu steuernden Prozessen umgesetzt werden müssen, führt das zu einem Verlust an Transparenz und Flexibilität und resultiert in einer größeren Fehleranfälligkeit. 100 % Funktionalität BICsuite und ...
Weiter

Tutorial-Video 8: Time Scheduling mit mehreren Zeitzonen

Das Tutorial erklärt grundlegende Time Scheduling Funktionen der BICsuite. Dabei kommen die im letzten Tutorial vorgestellten Time Zones für New York und Tokyo zum Einsatz: Drei Jobs werden so vorbereitet, dass sie in München, New York und Tokyo täglich zur jeweiligen Ortszeit starten. Tutorial-Video 9: Weitere Optionen beim Time-Scheduling Entdecken Sie die BICsuite-Highlights Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Weiter

Tutorial-Video 7: Definition von Nutzer-Einstellungen

In diesem Video wird ein neuer BICsuite!Webuser angelegt und mit den gewünschten Voreinstellungen versehen. Zusätzlich werden weitere Zeitzonen in die Auswahlliste ergänzt. Tutorial-Video 8: Time-Scheduling mit mehreren Zeitzonen Tutorial-Video 9: Weitere Optionen beim Time-Scheduling Entdecken Sie die BICsuite-Highlights
Weiter

Automatisierung im Data Warehouse

In Data Warehouse-Umgebungen müssen täglich eine Vielzahl von Prozessen ausgeführt werden. In vielen Unternehmen existiert zwar ein Enterprise Scheduling, welches häufig jedoch nicht zur automatisierten Steuerung der einzelnen Prozesse im Data Warehouse herangezogen wird. Meist werden größere komplexe Batch-Prozesse vom Enterprise Scheduling angestoßen, die Ablaufsteuerung innerhalb dieser High Level Batch-Prozesse wird jedoch außerhalb des Enterprise Schedulings alternativ gelöst. Die Gründe da...
Weiter

Tutorial-Video 6: Exit State Translations und Workarounds

Im letzten Workshop schloss der Batch mit dem Status SKIPPED, weil der zweite Job mit dem Status SKIPPED abgeschlossen hat. Wenn der Batch in einen größeren Ablauf eingebunden ist, kann es notwendig werden, dass auch in diesem Fall der gesamte Batch mit SUCCESS abschließt. In diesem Tutorial wird gezeigt, wie BASIC-Nutzer mit einem Dummy-Job den Batch mit dem Status SUCCESS abschließen können, Nutzer der PROFESSIONAL- und ENTERPRISE-Edition lernen die Exit State Translations kennen. . ...
Weiter

Tutorial-Video 5: Bedingte Ausführung eines Jobs innerhalb eines Batches

In dieser Folge des Workshops zur bedingten Ausführung von Jobs in Batches wird ein Batch mit zwei Jobs angelegt. Der zweite Job soll nur dann ausgeführt werden, wenn der erste Job tatsächlich neue Daten geladen hat. Ob das geschehen ist, wird über den Exit State des ersten Jobs abgebildet: 'SUCCESS' teilt mit, dass neue Daten geladen wurden, 'NO_DATA' signalisiert, dass es keine neuen Daten zu laden gab. Die Codezeile für das Feld 'Run Program' des Jobs 'LOAD_NEW_DATA' lautet: SDMSpopup...
Weiter

Process Decomposition

Unter Process Decomposition verstehen wir die Zerlegung von großen Programmen bzw. Scripten in kleinere Programme mit klar abgegrenzter Funktionalität. Komplexe, lange laufende Prozesse In vielen IT-Umgebungen kommen in der Nacht- bzw. Hintergrundverarbeitung große und komplexe Programme mit meist langer Laufzeit zum Einsatz. Nach dem Start geht die Kontrolle vollständig auf diese Programme über. Die Überwachung des Programmfortschritts und die Ermittlung der Ursache beim Auftreten von Fehler...
Weiter

Tutorial-Video 4: Exit-State-Definitions, -Mappings und -Profiles

Dieses Video bildet den Auftakt eines mehrteiligen Workshops zur bedingten Ausführung von Jobs: Ein Job soll innerhalb eines Batches nur dann laufen, wenn ein vorangehender Job neue Daten geladen hat. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie in BICsuite mit Exit-State-Definitions, -Mappings und -Profiles die Voraussetzungen dafür schaffen, dass zwei Jobs miteinander kommunizieren können. Tutorial-Video 5: Bedingte Ausführung eines Jobs innerhalb eines Batches Tutorial-Video 6: Exit-...
Weiter

Tutorial Video 3: Eingriff in laufende Batch-Verarbeitungen

Im dritten Teil unserer Tutorial-Serie zeigen wir, wie Sie laufende Batch-Verarbeitungen beobachten und bei Fehlersituationen eingreifen können. Unter anderem werden Jobs neu gestartet oder übersprungen und Abhängigkeiten temporär ignoriert. Tutorial-Video 4: Exit-States-Definitions, -Mappings und -Profiles Tutorial-Video 5: Bedingte Ausführung eines Jobs innerhalb eines Batches Tutorial-Video 6: Exit-State-Translations und Workarounds
Weiter